T1 – Verkehrsunfall auf der B30

Am 05.12.2018 um 14:21 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya gemeinsam mit der Feuerwehr Eibenstein zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf der B30 zwischen Eibenstein und Reith alarmiert. Vermutlich aufgrund der winterlichen Fahrbedingungen kam eine Lenkerin mit ihrem PKW ins Schleudern und kollidierte mit der Böschung am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall kippte der PKW und blieb am Dach liegen. Wir unterstützten die Feuerwehr Eibenstein bei der Fahrzeugbergung. Im Anschluss daran wurde die Fahrbahn gereinigt. Die Lenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000, KDOF und Abschleppachse
Eingesetzte Feuerwehren: 2
Einsatzdauer: 1 Stunde

T1 – Fahrzeugbergung auf der L52

Am 23.11.2018 um 14:27 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya gemeinsam mit der Feuerwehr Modsiedl zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf der L52 zwischen Großau und Modsiedl alarmiert.  Die Lenkerin des PKWs kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich anschließend. Im PKW waren ebenfalls zwei Kinder. Die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Kinder blieben unverletzt wurden aber zur Kontrolle ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Nach der Menschenrettung wurde der verunfallte PKW geborgen und abtransportiert. Im Anschluss daran wurde die Fahrbahn gereinigt.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000, KLF und Abschleppachse
Eingesetzte Feuerwehren: 2
Einsatzdauer: 1 Stunde

T1 – LKW Bergung und PKW Bergung auf der B30

Am 20.11.2018 um 14:00 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einer LKW Bergung auf der B30 alarmiert. Aufgrund des massiven Schneefalls kam ein LKW von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stecken. Mit Hilfe des RLFA 2000 konnte der LKW mit der Seilwinde wieder auf die Fahrbahn zurückgezogen werden.

Während der LKW Bergung rutschte ein vorbeifahrender PKW ebenfalls in den Straßengraben. Er wurde ebenfalls mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen. LKW und PKW konnten die Fahrt anschließend fortsetzen.

Um 15:00 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einer weiteren PKW Bergung alarmiert. Der verunfallte PKW wurde mittels Abschleppachse geborgen.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000KDOF und Abschleppachse
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 2 Stunden

B1 – TUS- od. Infranet-Alarm in der Dyk Mühle

Am 31.10.2018 um 18:27 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einem TUS-Alarm in der Dyk Mühle in Raabs/Thaya alarmiert. Nach der Kontrolle des Bereichs in dem der Brandmelder ausgelöst hatte wurde festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 30 Minuten

Symbolbild

T2 – VU mit 1 eingekl. Person auf der L8067

Am 14.10.2018 um 13:18 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zur Überstützung der Feuerwehren Karlstein, Neuriegers und Thuma zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der L8067 in Wetzles alarmiert. Im Zuge eines Abbiegevorganges kippte ein Traktor um und der Lenker wurde unter dem Traktor eingeklemmt. Vor Ort wurde unsere Unterstützung nicht mehr benötigt, da die bereits anwesenden Feuerwehren schon mit der Menschenrettung begonnen hatten. Beim Unfalllenker konnte trotz gut funktionierender Rettungskette tragischerweise nur noch der Tod festgestellt werden. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei, mehrere Rettungseinheiten, First Responder und der Notarzthubschrauber. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang durch die Polizei sind noch am Laufen.
Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen des verunglückten Lenkers.

Bericht des BFK Waidhofen/Thaya

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000, RF, KDOF und VF
Eingesetzte Feuerwehren: 4
Einsatzdauer: 1 Stunde

© Fotos AFK Raabs/Thaya und BFK Waidhofen/Thaya

B1 – TUS- od. Infranet-Alarm in der Dyk Mühle

Am 08.10.2018 um 14:52 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einem TUS-Alarm in der Dyk Mühle in Raabs/Thaya alarmiert. Nach der Kontrolle des Bereichs in dem der Brandmelder ausgelöst hatte wurde festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Brandmelder wurde durch einen technische Defekt ausgelöst.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 30 Minuten

Symbolbild