Räumungsübung in den Raabser-Kindergärten

Im Oktober führten wir mit beiden Raabser-Kindergärten eine Räumungsübung durch. Nach einer kurzen Einführung zum Thema Verhalten im Brandfall wurde den Kindern der richtige Fluchtweg im Kindergarten gezeigt. Nachdem wurde den Kindern ein Feuerwehrmann ausgerüstet mit einem Atemschutzgerät gezeigt. Im Anschluss konnten sie ihr Glück im Zielspritzen mit einem C-Hohlstrahlrohr versuchen.

T1 – Technische Hilfeleistung mit Notrufeingang in Raabs

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Raabs um 20:23 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung in die Schulstraße alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein Fahrzeuggespann Getreide und verteilte es über mehrere hundert Meter im Ortsgebiet. Nach der Absicherung der Einsatzstelle wurde gemeinsam mit der Straßenmeisterei und der Gemeinde die Straße gereinigt. Unter Einsatz eines Teleskopladers und der Straßenwaschanlage des Rüstlöschfahrzeuges konnte nach zwei Stunden der Einsatz erfolgreich beendet werden.

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000, KDOF
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 2 Stunden

B1 – Brandverdacht im Stadthotel Raabs

Am 05.10.2022, um 10:44 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einem Brandverdacht in das Stadthotel Raabs alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine Thujenhecke in Brand. Die brennende Hecke konnte rasch mit einem HD-Rohr gelöscht werden. In weiterer Folge wurde der Brandherd mit der Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert.

Eingesetzte Fahrzeuge Raabs: RLFA 2000 und KDOF
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 1 Stunde

Alarmplanübung mit der Feuerwehr Karlstein

Am 01.10.2022 wurden wir von der Feuerwehr Karlstein zu einer gemeinsamen technischen Übung eingeladen. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Frontalunfall mit zwei Fahrzeuge auf einem Feldweg in Karlstein.
Ein PKW kam durch den heftigen Aufprall am Dach zum Stillstand. Der zweite PKW wurde massiv eingedrückt, sodass zwei Fahrzeuginsassen mit den Füßen eingeklemmt waren. Innerhalb kürzester Zeit konnte die Feuerwehr Karlstein die beiden Personen aus dem ersten PKW unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgerätes retten. Uns wurde vom Einsatzleiter die Rettung der Person aus dem am Dach liegenden Fahrzeug zugeteilt.  Nach Rücksprache mit dem anwesenden Rettungsdienstes wurde ein Erstzugang für einen inneren Retter über die Beifahrertür geschaffen. Anschließend wurde gemeinsam eine große Seitenöffnung mit dem hydraulischen Rettungsgerät durchgeführt, um eine schonende Rettung der Verletzten zu gewährleisten.
Nachdem die beiden Türen, sowie die B-Säule des Fahrzeuges entfernt wurden, konnte die Personenrettung mithilfe des Spineboards durchgeführt werden. Durch die perfekte und ruhige Zusammenarbeit konnte die verletzte Person nach rund 45 Minuten aus dem Fahrzeug schonend gerettet werden.

Wir möchten uns in diesem Sinne bei der Feuerwehr Karlstein für die Einladung zur Übung und die köstliche Verpflegung nach der erfolgreichen Übung recht herzlich bedanken. Highlight des Tages war sicherlich die anschließende Vorführung der Österreichischen Rettungshundebrigade – Staffel Heidenreichstein.

Nur durch gemeinsame, organisationsübergreifende Übungen können wir im Realfall eine gute und vor allem sichere Zusammenarbeit garantieren.

Feuerlöscherüberprüfung

Am Samstag, 08.10.2022 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr findet eine Feuerlöscherüberprüfung im Feuerwehrhaus Raabs/Thaya statt.

Zu überprüfende Feuerlöscher können bereits am 07.10.2022 ab 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus abgegeben werden.

Feuerlöscher müssen dem Gesetz nach alle zwei Jahre überprüft werden.

Es besteht auch die Möglichkeit sich über Feuerlöscher zu informieren und auf Bestellung einen Neuen zu kaufen.

Kosten: pro überprüften Feuerlöscher € 6,00

Alarmplanübung im Pflege- und Betreuungszentrum Raabs

Am Freitag, den 9.9.2022 fand eine Alarmplanübung im Pflege- und Betreuungszentrum Raabs statt. An dieser Übung nahmen insgesamt sechs Feuerwehren teil. Übungsannahme war das gleiche Alarmbild, wie beim Brandeinsatz im August 2020. Um 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs zu einem TUS-Alarm in das PBZ Raabs gerufen.
Kurz nach der Erkundung wurden aufgrund eines fiktiven Brandereignisses im Keller fünf weitere Feuerwehren alarmiert. Während sich ein Atemschutztrupp ausrüstete, wurde der Einsatzleiter über eine vermisste Person im Brandraum informiert. Nach der Lagebesprechung wurde der AT-Trupp rasch mit einer Löschleitung in den Brandraum vorgeschickt. Bereits nach acht Minuten konnte die Person gerettet werden. In der Zwischenzeit trafen die weiteren Feuerwehren am Einsatzort ein, diese stellten zusätzliche Atemschutztrupps zur Verfügung. Diese Trupps wurden bei einer Personensuche im ersten Stock des Gebäudes eingesetzt. Insgesamt mussten sechs Personen mithilfe mehrerer Atemschutztrupps gefunden und mit der Teleskopmastbühne über eine Dachterrasse am Ostflügel gerettet werden.

Nach der sehr lehrreichen Übung wurden im Anschluss alle Feuerwehren, die beim Brandeinsatz im August 2020 ausrückten, als Dankeschön von der Leiterin des Pflege- und Betreuungszentrum Raabs Brigitte Grünsteidl zu einem Abendessen eingeladen.

In diesem Sinne möchten wir uns für das sehr gute Abendessen, aber auch für die jahrelange gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.