Feuerwehrfest 2022

Die Freiwillige Feuerwehr Raabs lädt euch recht herzlich zum diesjährigen Feuerwehrfest mit Fahrzeug- und Helmsegnung, am 05. Juni 2022 ein.

Wir freuen uns auf euer kommen!

Alarmplanübung mit der Feuerwehr Karlstein

Am 14.05. 2022 wurden wir von der Feuerwehr Karlstein zu einer gemeinsamen technischen Übung eingeladen. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen – darunter ein Kind und zwei verletzte Personen unbestimmten Grades.

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge auf einem Feldweg in Karlstein. Ein PKW kam durch den Aufprall am Dach des anderen Fahrzeuges zum Stillstand. Dadurch wurde der zweite PKW massiv eingedrückt und die Fahrzeuginsassen eingeklemmt. Nach Rücksprache mit der Notärztin wurde feuerwehrübergreifend zuerst das unverletzte Kind aus dem am Dach liegenden Fahrzeug schonend durch die Fahrertür gerettet. Währenddessen wurden die beiden Personen des zweiten PKWs durch die anwesenden Rettungskräfte erstversorgt. Nach erfolgter Erstversorgung und Rücksprache wurde gemeinsam mithilfe des hydraulischen Rettungsgeräts eine große Seitenöffnung am unteren PKW durchgeführt, um einen besseren Zugang zu den Verletzten zu gewährleisten. Nachdem die beiden Türen, sowie die B-Säule des Fahrzeuges entfernt wurden, konnte die Personenrettung mithilfe des Spineboards durchgeführt werden. Durch die perfekte und ruhige Zusammenarbeit konnten die verletzten Personen nach rund einer Stunde aus dem Fahrzeug schonend gerettet werden.

Wir möchten uns in diesem Sinne bei der Feuerwehr Karlstein für die Einladung zur Übung und die köstliche Verpflegung nach der erfolgreichen Übung recht herzlich bedanken. Nur durch solche gemeinsamen Übungen können wir eine gute und vor allem sichere Zusammenarbeit garantieren.

B1 – TUS od. Infranet-Alarm in der Dyk-Mühle

Am 09.05.2022, um 14:52 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs zu einem TUS-Alarm in die Dyk-Mühle in Raabs alarmiert. Ein Brandmelder löste im Bereich des Silos aus. Bei einem Kontrollgang wurde festgestellt, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.

Eingesetzte Fahrzeuge: KDOFRLFA 2000
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 30 Minuten

Symbolbild

S1 – Ölaustritt in Raabs

Kurz nach 15 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zu einem Schadstoffeinsatz in die Schulstraße alarmiert. Aus einem Abrollcontainer – beladen mit Altmaschinen –  flossen rund 100 Liter Öl während der Fahrt aus. Glücklicherweise bemerkte der Fahrer den Ölaustritt sofort, stoppte das Fahrzeug und wählte den Notruf.
Aufgrund des starken Gefälles der Straße verteilte sich das Öl rasch auf eine Strecke von rund 200 Metern aus. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Straßenmeisterei wurde die Ölspur mithilfe von mehreren Säcken Ölbindemittel gebunden.
Durch die Polizei wurde eine örtliche Umleitung für die Dauer der Arbeiten eingerichtet.

Danke für die gute Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Raabs sowie der PI Raabs.

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA 2000, VF, KLF 1 und KDOF 
Eingesetzte Feuerwehr:  1
Einsatzdauer: 1 Stunde

Ausbildung Grundlagen Führung

Am 22. und 23. April 2022 absolvierte Leon Schierer das Modul „Grundlagen Führung“ in Groß-Siegharts. Das Ziel dieser Ausbildung ist das selbständige Handeln im Rahmen eines Befehles innerhalb einer Gruppe als Truppführer.

Das Kommando und die Mannschaft gratuliert unseren Kameraden FM Leon Schierer recht herzlich zur erfolgreich absolvierten Ausbildung.

ÖAMTC Fahrsicherheitstraining am Wachauring

Einsatzfahrzeuge sind bei Alarmfahrten im Straßenverkehr besonders stark gefährdet, um für etwaige Gefahrensituationen vorbereitet zu sein, absolvierten sieben Kameraden der Feuerwehr Raabs und ein Kamerad der Feuerwehr Lindau ein ganztägiges Fahrsicherheitstraining am Ostermontag in Melk am Wachauring.

Begonnen wurde mit einer Sicherheitseinweisung und einer Theorieeinheit, die die physikalische Grundlagen und Gefahrensituationen behandelte, begonnen. Anhand von Videos und Beispielen wurden diverse Notsituationen gemeinsam mit dem Instructor durchbesprochen. Nach der erfolgten Theorieeinheit wurde die richtige Anwendung anhand von diversen Übungen praktisch umgesetzt. Als erste Übung musste ein Slalomparcours gefahren werden. Nach der Aufwärmübung wurde auf die richtige Sitzposition und Lenkradhaltung aufmerksam gemacht.

Bei der zweiten Station wurde eine Notbremsung, mit verschiedenen Geschwindigkeiten und mit/ohne Hindernis, mit den diversen Fahrzeugen durchgeführt. Da die Feuerwehr Raabs über Fahrzeuge verschiedenster Baujahre verfügt, konnten die Teilnehmer untereinander zwischen RLFA-2000, VFA-Kran, KLF und VF tauschen. Am spannendsten war jedoch eines unserer ältesten Fahrzeuge – unser KLF – da dieses Fahrzeug über keine elektronischen Hilfen oder einer Servolenkung verfügt und somit ein komplett anderes Verhalten bei den Gefahrensituationen vorweist.

Nach der Mittagspause wurde der „§26 der StVO  Einsatzfahrzeuge“ behandelt und rechtliche Grundlagen bei Einsatzfahrten besprochen. 

Als nächstes Stand richtiges Kurvenfahren auf nassem Untergrund am Stundenplan. Bei dieser Übung konnten die Grenzen der Fahrzeuge getestet werden.

Der Tag wurde mit einem Vollbremsversuch und Abschätzung des Bremswegs bei 50 km/h und 60 km/h abgeschlossen.

Wir möchten uns recht herzlich beim ÖAMTC Fahrtechnikteam bedanken. Es war ein sehr lehrreicher Tag für unsere Einsatzfahrer am Wachauring in Melk.