T1 – Fahrzeugbergung auf der L52 bei Tröbings

Am 22.03.2022 um 17:18 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs/Thaya zur Unterstützung der Feuerwehr Drösiedl zu einer Fahrzeugbergung auf die L52 bei Tröbings alarmiert. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte ein PKW-Lenker ein Sattelkraftfahrzeug und dürfte dabei das entgegenkommende Fahrzeug übersehen haben. Nur durch eine Notbremsung und ein Ausweichmanöver in den Straßengraben konnte ein folgenschwerer Zusammenstoß glücklicherweise verhindert werden. Der PKW wurde mithilfe des Kranfahrzeuges schonend aus dem Straßengraben geborgen.  Die L52 musste für die Dauer der Bergungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Lenkerin konnte anschließend ihre Fahrt fortsetzen.

Danke für die gewohnt gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Drösiedl und der Polizei.

Eingesetzte Fahrzeuge Raabs: RLFA 2000VFA-Kran
Eingesetzte Feuerwehren: 3 (Raabs, Drösiedl, Aigen)
Einsatzdauer: 2 Stunden

T1 – Mehrere Sturmeinsätze in Raabs

Viele Feuerwehren in ganz Österreich waren am 17.02.2022 durch das Sturmtief Ylenia gefordert. So wurde auch die Feuerwehr Raabs zu drei Sturmeinsätzen von Florian NÖ alarmiert.

Zum ersten Sturmeinsatz wurde die Feuerwehr Raabs bereits um 08:19 Uhr nach Liebnitz alarmiert. Ein Baum stürzte aufgrund des Sturmes über die Fahrbahn. Gemeinsam mit der Feuerwehr Liebnitz wurde der Baum von der Straße entfernt.

Kurz darauf später um 11:48 Uhr folgte der zweite Einsatz, ebenfalls ein Sturmschaden. In der Bahnstraße in Raabs stürzte ein Baum aufgrund der orkanartigen Böen auf ein Haus und Garagendach. Mithilfe der Teleskopmastbühne wurde der Baum Stück für Stück abgetragen.

Während des Einsatzes in der Bahnstraße wurde die Feuerwehr Raabs um 12:03 Uhr erneut nach Liebnitz alarmiert. Dort stürzte ein Baum auf das Dach Hotel Restaurant Liebnitzmühle. Nach der Abarbeitung des Einsatzes in Raabs, wurde auch der am Dach liegende Baum in der Liebnitzmühle mit der Teleskopmastbühne abgetragen.

Danke für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Liebnitz!

Eingesetzte Fahrzeuge:  RLFA 2000 und TB 23-12
Eingesetzte Feuerwehren: 2
Einsatzdauer: 4 Stunden