Übung Spineboard/Atemschutznotfall

Auch Feuerwehrleute können einmal in Not sein. Besonders gefährlich ist das in einem Atemschutzeinsatz, denn in dieser toxischen Umgebung geht es sprichwörtlich um jede Sekunde. Die zweite Station umfasste eine Menschenrettung aus einer LKW-Führerhaus, die mithilfe des Spineboards bewältigt werden musste. Genau diese Themen wurde bei der heutigen Übung behandelt.

Beim ersten Szenario galt es eine vermisste Person in einem Raum zu finden. Plötzlich kam es zu einem Atemschutznotfall innerhalb des Trupps. Es musste umgehend vom restlichen AT-Trupp gehandelt werden, um den bewusstlosen Kameraden aus dem Gefahrenbereich zu retten. Darunter Verstärkung anfordern, gleichzeitiges Retten des Kameraden, aber auch außerhalb des Gefahrenbereiches mussten die restlichen Mitglieder schnell handeln, um eine reibungslose Übergabe an den Rettungsdienst vorzubereiten.

Als zweites Szenario musste ein Menschenrettung aus einem LKW-Führerhaus bewältigt werden. Übungsannahme war, dass während einer Einsatzfahrt der Fahrer plötzlich zusammensackte und umgehend aus dem Fahrzeug gerettet werden sollte. Nach einer Bewusstseinskontrolle wurde der Fahrer mithilfe des Spineboards schonend aus dem Führerhaus gerettet und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes behandelt.

Als letzte Übung fand eine Spineboard-Schulung statt, um die richtige Handhabung zu festigen, wie man Personen im liegen, im stehen oder im sitzen richtig auf das Spineboard befördert.

Ein großes Dankeschön ergeht an Madeleine Auer für die extrem wichtige und lehrreiche Schulung.

B1 – Überhitzter Ofen

Am 12.01.2022, um 18:53 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs während einer Übung telefonisch von Florian NÖ zu einem Brandeinsatz B1-Überhitzter Ofen in die Schulstraße in Raabs alarmiert. Vor Ort wurde ein überhitzter Holzofen mit  Außentemperaturen von über 150 Grad vorgefunden. Umgehend wurden aus dem Heizraum sämtliche Gegenstände im Umfeld des Ofens entfernt. Anschließend wurde die Brennkammer des Ofens ausgeräumt und das brennende Holz mittels HD-Rohr abgelöscht. Nachdem die gesetzten Maßnahmen Wirkung zeigten, wurde die gesamte Heizungsanlage mithilfe der Wärmebildkamera nochmals kontrolliert.

Eingesetzte Fahrzeuge: KDOFRLFA 2000
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 2 Stunden

144. Mitgliederversammlung

Am 6. Jänner 2022 fand die jährliche Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus Raabs statt. Kommandant HBI Patrick Dejcmar konnte neben Bgm. OStR Mag. Rudolf Mayer auch die Ehrendienstgradträger herzlich begrüßen.

Im Jahr 2021 mussten insgesamt 68 Einsätze bewältigt werden.

49 Mal musste die Feuerwehr zu Technischen Einsätzen, sechs Mal zu Brandeinsätzen, einmal zu einer Brandsicherheitswache und 12 Mal zu Fehlalarmen ausrücken.

Die Mitglieder der FF Raabs nahmen an 32 Übungen und Schulungen teil. Insgesamt wurden von den Mitgliedern der FF Raabs/Thaya bei Einsätzen, Übungen, sonstigen Ausrückungen und Tätigkeiten 5.333 Stunden geleistet.

Kommandant Dejcmar bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden und bei der Feuerwehrjugend und deren Betreuern für die geleistete Arbeit. Milosch Dresch und Nico Ableidinger traten der Feuerwehrjugend bei.  In den aktiven Dienst wurden Nathalie Lörincz überstellt. Peter Dresch wurde als neues Feuerwehrmitglied angelobt. Lukas Silberbauer wurde zum Sachbearbeiter befördert.

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold absolvierte Nathalie Lörincz.
Bgm. Mayer betont die Wichtigkeit des Feuerwehrwesens und bedankt sich bei den Mitgliedern und dem Kommando der FF Raabs für ihre geleistete Arbeit.

Auf unserem YouTube-Account finden Sie unseren Jahresrückblick 2021.

 

 

 

 

 

Foto v.l.n.r.: Michael Rutter, Lukas Silberbauer, Nico Ableidinger, Patrick Dejcmar, Nathalie Lörincz, Bgm. Rudolf Mayer, Milosch Dresch, David Dejcmar, Peter Dresch, Erwin Silberbauer

B1 – TUS od. Infranet-Alarm in der Dyk-Mühle

Am 22.10.2021 um 23:48 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs von Florian NÖ zu einem TUS-Alarm in die Dyk-Mühle in Raabs alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters wurde dieser von den Besitzern über einen Kleinbrand in einer Förderschnecke im 5. OG informiert. Umgehend machten sich etliche Kameraden mit mehreren Feuerlöschern und der Wärmebildkamera auf den Weg zur Brandstelle. Unter äußerster Vorsicht wurden mehrere Revisionsklappen an der Maschine geöffnet, um das glimmende Mehl auszuräumen. Im Inneren der Schnecke wurden an manchen Stellen Temperaturen von knapp 200 Grad gemessen. Da in dem Raum noch eine Rauchentwicklung feststellbar war, wurde dieser belüftet. Anschließend wurde die komplette Anlage mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Eingesetzte Fahrzeuge: KDOFRLFA 2000
Eingesetzte Feuerwehren: 1
Einsatzdauer: 2 Stunden

50. Geburtstag Erwin Silberbauer

Oberverwalter Erwin Silberbauer feierte am 5. Dezember 2021 seinen  50. Geburtstag. Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Raabs/Thaya gratulierte im Namen der gesamten Mannschaft und überreichte dem aktuellen Leiter des Verwaltungsdienstes eine Feuerwehr-Armbanduhr.

Die Kameraden/-innen der Feuerwehr Raabs/Thaya wünschen dem Jubilar alles Gute.

T1 – Fahrzeugbergung auf der L52

Am 30. November 2021, um 17:44 Uhr wurde die Feuerwehr Raabs von Florian NÖ zur Unterstützung der Feuerwehr Oberndorf/Raabs zu einer Fahrzeugbergung auf der L52 kurz nach der Kreuzung Aigen alarmiert. Aufgrund der massiven Schneeverwehungen und der Glätte kam ein Krankentransportwagen von der winterlichen Fahrbahn ab und rutsche über eine Böschung in den angrenzenden Straßengraben. Unglücklicherweise befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls ein Patient im Krankenwagen. Die Person wurde bis zum Eintreffen eines Ersatzwagens betreut. Nachdem die Person von der Unfallstelle abtransportiert wurde, konnte mit dem Bergungsarbeiten begonnen werden. Die Bergung gestaltete sich dabei schwierig da, das Fahrzeug eine massive Schräglage hatte. Mit Hilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges konnte der Transporter Stück für Stück wieder auf die Fahrbahn zurückgezogen werden. Die L52 musst für die Dauer der Bergungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Danke für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Oberndorf/Raabs, sowie Polizei und Rettung.

Eingesetzte Fahrzeuge Raabs: RLFA 2000VFA-Kran
Eingesetzte Feuerwehren: (Raabs, Oberndorf/Raabs)
Einsatzdauer: 2 Stunden